Ausstellungsansicht LIQUID FERTILIZER, 2017, Kunstverein Freiburg
mit Arbeiten von Giorgio Bloch & Angela Cerullo, Karin Borer, Dorota Gawęda & Eglė Kulbokaitė, Marie Matusz, Mia Sanchez, Yanik Soland, Lara Steinemann, Katinka Theis und Mona Zeiler

last exit, 2017
Installation aus Beton und Stahl, 380 × 400 × 160 cm

Ausstellungsansicht LIQUID FERTILIZER, 2017, Kunstverein Freiburg

last exit, 2017
Installation aus Beton und Stahl, 380 × 400 × 160 cm
Fotografie: © Marc Doradzillo

Ausstellungsansicht LIQUID FERTILIZER, 2017, Kunstverein Freiburg

last exit, 2017
Installation aus Beton und Stahl, 380 × 400 × 160 cm
Fotografie: © Marc Doradzillo

…Das lineare Geflecht von Last Exit verzweigt sich in den Ausstellungsraum wie der vergrößerte Ausschnitt eines elektronischen Schaltplans oder das Modell einer monumentalen Infrastruktur. Die Installation aus vertikal und horizontal angeordneten Betonelementen und die daraus hervorgehende Struktur aus Armierungseisen scheint unbestimmt in alle Richtungen vorzudringen und sich zu erweitern. Durch ihre Form und Materialzusammenstellung erinnert die Installation an architektonische
Wachstumsprozesse beim Bau von Straßenzügen oder Hochhäusern. Last Exit vermittelt so den Eindruck eines städtebaulichen Ausschnitts, dessen nächster Entwicklungsschritt in dem modularen System bereits angelegt scheint.
(Ausschnitt dem Text zur Ausstellung von Heinrich Dietz und Ann-Kathrin Harr)